Skip to main content
Kaufberatung Staubsauger 
Durch den Einsatz eines Staubsaugers wurde der Hausarbeit erleichtert und revolutioniert. Früher musste man den Staub und Schmutz mit Hilfe eines Teppich-Klopfers oder mit einem Besen aus dem Teppich bekommen. Heute dagegen kommen sehr leistungsstarke Geräte zum Einsatz. Mit solchen Geräten werden weitaus saubere und gründlichere Ergebnisse erzielt. Was die Geräte selbst anbelangt, so stehen diese in sehr unterschiedlichen Farben, Formen, Bautypen und Ausstattungen zur Verfügung.


Das Funktionsprinzip
Bei einem Staubsauger wird das Gebläse von einem Motor angetrieben. Dabei wird Luft durch ein Rohr gesaugt. Somit wird dann Schmutz und Staub eingesaugt und landet dann im Staubbehälter oder Staubsaugerbeutel. Dennoch gibt es eine Vielzahl von Bauarten oder Bautypen, die dann für verschiedene Einsatzgebiete eingesetzt werden können.
Aufgrund der einzelnen Ausführungen gibt es unterschiedliche Typenlösungen.


Der Staubsauger mit Beutel
Das ist diejenige Ausführung die zur Reinigung von Boden und Polstern eingesetzt wurde und wird. Auch heutzutage ist eine solche Ausführung noch sehr stark im Einsatz. Diese Version bietet eine staubfreie und saubere Leistung, und das mit einer sehr hohen Saugleistung. Die Filtereinsätze im Beutel sind in den letzten Jahren auch stark verbessert worden. Der Beutel, wo dann der Staub und Dreck gesammelt wird, kann nach mehrmaligem Einsatz problemlos entsorgt werden. 


Der Staubsauger ohne Beutel
Wenn der Beutel wegfällt, ist das Gerät etwas umweltfreundlicher und zugleich können Kosten eigespart werden, weil keine Beutel mehr benötigt werden. Bei dieser Staubsaugerform ist jedoch die Reinigung wesentlich aufwendiger. Diese Ausführungen gibt es als Hand- oder Bodenstaubsauger. Je nach Ausführung und Größe können diese Modelle mehr oder auch weniger Staub aufnehmen.  


Der Bodenstaubsauger
Mit Hilfe eines Bodenstabsaugers kann man alle Bodenbeläge, wie Fliesen, Teppiche oder Parkett säubern und reinigen. In der Regel verfügen diese Ausführungen auch über verschiedene Aufsätze zur Polstermöbelreinigung. Diese Geräte zeichnen sich neben der vorhandenen sehr flexiblen Einsatzmöglichkeiten auch durch eine starke Saugleistung aus.


Der Handstaubsauger
Ein Handstaubsauger verfügt über ein geringeres Gewicht und ist kompakter gebaut. Von der Optik her sehen die Modelle einem elektronischen Besen ähnlich, in dem ein Handsauger eingebaut ist. Das normalerweise vorhandene Saugrohr ist hier nicht vorhanden. Solcher Sauger sind flexibel einsetzbar und hauptsächlich für kleinere Wohnungen oder Zimmer geeignet. Was die Saugleistung anbelangt, so ist diese gegenüber einem Bodenstaubsauer wesentlich niedriger.


Der Wasserstaubsauger
Einen Wasserstaubsauger ist, was die Funktion anbelangt, mit einem Dampfreiniger vergleichbar. Hierbei werden Schmutz und Staub in Form eines flüssigen Filters (dabei handelt es sich um Wasser) gefiltert sowie dann auch gebunden. Dieses Schmutzwasser wird nach dem Saugen entsorgt. Bedingt dadurch, dass hier auch Staubsaugerbeutel entfallen, ist ein Wasserstaubsauger im Unterhalt wesentlich kostengünstiger. Durch die heutzutage verstärkt eingesetzte neue Aquafilter-Technologie wird bei diesem Gerät auch die hygienische Sauberkeit immer mehr verbessert. Der Nachteil liegt jedoch darin, dass nicht immer die kompletten Schmutzbestände entfernt werden können. 


Der Staubsaugerroboter
Bei dieser Ausführung wird das Saugen oder Putzen vom Gerät selbst vorgenommen. Ein Staubsaugroboter misst in Echtzeit die Umgebung ab und ist somit in der Lage, nicht anzustoßen. Deshalb ist auch eine Konfiguration nicht erforderlich. Der Nachteil liegt jedoch zum Teil darin, dass solche Modelle eine etwas geringere Sauleistung aufweisen. Deshalb macht es nur Sinn, solche Geräte in kleineren Einheiten einzusetzen.


Was sollte man beim Kauf von einem Staubsauger beachten?
Wenn man die Absicht hat, einen Staubsauger zu kaufen, müssen zunächst bei der Auswahl und dem Vergleich des jeweiligen Modells die eigenen Wohnverhältnisse berücksichtigt werden. Dabei ist ein leistungsstarker sowie kleinerer Handstaubsauger gerade für kleinere Wohnungen besser geeignet. Bei größeren Wohnräumen ist ein Bodenstaubsauger die bessere Auswahl. Wenn es in der Wohnung Personen mit Allergien gibt, ist hier es notwendig, einen Staubsauger für Allergiker zu erwerben.

Ein weiterer wichtiger Entscheidungspunkt ist der jeweils vorhandene Aktionsradius. Dabei geht man im Allgemeinen von ca. 8 bis 9 Metern aus. Somit muss auch das Kabel entsprechend so lang sein, dass es für diesen Aktionsradius ausreicht. 

Auch von Bedeutung ist das Gewicht des Gerätes. Wenn ein solcher Staubsauger für mehrere Etagen verwendet wird, ist hier ein vom Gewicht her leichteres Gerät sinnvoll.  
Ebenfalls ist es wichtig, dass der Schalter und die weiteren Bedienelemente gut und vernünftig erreicht werden können, um dadurch sehr flexibel mit dem Gerät umzugehen. Damit man sich hier nicht die Bedienung am Hauptkorpus ausführen muss, gibt es von den Herstellern auch Geräte, bei denen sich direkt am oder unterhalb des Griffes die Bedienelemente befinden.

Auch sollte man darauf achten, dass man nicht zwangsläufig ein Gerät mit möglichst umfangreichen und großen Staubbehälter bekommt. Mehrere Liter Füllvolumen sind nur sinnvoll, wenn eine sehr große zu reinigende Flächen vorhanden ist. Ansonsten besteht hier die Gefahr einer unangenehmen Geruchsentwicklung, wenn der Dreck und Staub über einen längeren Zeitraum sich im Behälter befindet. Auch gibt es hierbei Geräte auf dem Markt, die mit transparenten Staubauffangbehältern ausgestattet sind. Dabei wird dann sofort ersichtlich, wann der Behälter dann zu leeren ist. 

Ebenfalls sind solche Modelle zu empfehlen, bei denen man die Saugleistung einstellen kann. Wenn der Motor immer die volle Leistung abrufen muss, entsteht auch ein hoher Wattverbrauch. Dies ist dann nicht erforderlich, wenn nur eine etwas schwächere Staubsicht entfernt werden soll.

 

Auch ist es von Bedeutung, dass man auch eine robuste Ausführung achtet. Ein solches Gerät kommt in der Regel mehrmals in der Woche zum Einsatz. Deshalb ist es wichtig, dass man bei der Kaufentscheidung daran denkt, dass ein solches Gerät eine Anschaffung für mehrere Jahre ist und das Gerät während dieser Zeit auch einwandfrei funktionieren soll. Deshalb sollte bei den Vergleichen zur Entscheidungsfindung man sich Zeit nehmen und nur diejenigen Modelle in die engere Auswahl mit aufnehmen, die die individuellen Anforderungen erfüllen und eine sehr gute Qualitätsverarbeitung aufweisen. Dabei ist auch die Überlegung anzustellen, dass man beim Erwerb eines Qualitätsstaubsauger von den bekannten Herstellern sicherlich mehr ausgeben muss, aber dafür auch dann beim jahrelangen Einsatz von der Funktion her belohnt wird. Neben der ausführlichen Beratung durch die Mitarbeiter im Fachhandel sollte man die in Foren oder Online Shops vorhandenen Kundenbewertungen lesen, um dadurch bereits im Vorfeld der Entscheidung den einen oder anderen Anhaltspunkt zu bekommen. Wenn alle diese Punkte beachtet werden, erhält man eine Ausführung, an der man sich dann über Jahre erfreuen kann.